Selbstständige in NRW

Keine Rückzahlung der Corona-Soforthilfe

Selbstständige im ver.di-Bezirk Köln-Bonn-Leverkusen starten Petition

Keine Rückzahlung der Corona-Soforthilfe

Aktionsgrafik "Rettungsschirm für Soloselbstständige?" ver.di Selbstständige NRW Rettungsschirm für Soloselbstständige?

 

Sehr geehrte Frau Neubaur,

die Landesregierung soll die Rückzahlungsforderung der Corona-Soforthilfen stoppen und bereits rücküberwiesene Summen von berechtigten Empfänger*innen erstatten.

Begründung:

Die Corona-Soforthilfe NRW 2020 war als schnelle Hilfe für Unternehmen und Selbstständige gedacht. Auch Solo-Selbständige, die keine Mitarbeitenden beschäftigen, sollten unbürokratische finanzielle Hilfe zur Absicherung gegen pandemiebedingte Einkommensausfälle erhalten. Am 23. März 2020 erklärte der damalige Bundesfinanzminister Olaf Scholz: "Wir gehen in die Vollen, um auch den Kleinstunternehmen und Solo-Selbständigen unter die Arme zu greifen. Sie brauchen unsere besondere Unterstützung, sie werden von dieser Krise hart getroffen. Deshalb gibt es vom Bund jetzt schnell und unbürokratisch Soforthilfe. Ganz wichtig ist mir: Wir geben einen Zuschuss, es geht nicht um einen Kredit. Es muss also nichts zurückgezahlt werden. Damit erreichen wir die, die unsere Unterstützung jetzt dringend brauchen."

Weiterlesen und unterschreiben auf

https://weact.campact.de/petitions/keine-ruckzahlung-der-corona-soforthilfe

 


27.07.2022 | Ralf Berger, ver.di LKS NRW