Landeskommission der Selbstständigen in ver.di NRW

Der Info-Blog der LKS NRW

12.03.2024


 

Endlich eine Einigung bei der Plattformrichtlinie – Werneke: Solo-Selbstständige werden gestärkt

Pressemitteilung vom 11.03.2024

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) begrüßt, dass der Rat der EU-Beschäftigungs- und Sozialminister*innen heute nach monatelangen Verhandlungen den Kompromiss mit dem Europäischen Parlament zur Plattformrichtlinie bestätigt hat. „Die Plattformrichtlinie bringt echte Verbesserungen und stärkt auch Solo-Selbstständige“, betonte der ver.di-Vorsitzende Frank Werneke.

Weiterlesen: https://www.verdi.de/presse/pressemitteilungen/++co++81899780-dfc1-11ee-9498-c5eccf5bb867

 

 


 

Der Ratgeber von Selbstständigen für Selbstständige

Selbstständige in ver.di (Facebook) - 1. Januar 2024

Damit der Ratgeber Selbstständige tagesaktuell bleibt, waren jede Menge Änderungen fällig. – Alle wichtigen Zahlen und Fakten in dem umfangreichen Standardwerk sind jetzt aktualisiert auf die Werte des (hoffentlich besseren) Jahres 2024.

https://www.facebook.com/Selbststaendige/ oder ohne Facebook auf https://selbststaendigenpolitik.teamtwo.net/2024/01/02/

 

 


 

Rechte von Plattformbeschäftigten: Rat und Parlament erzielen Einigung

Rat der EU - Pressemitteilung - am 22. Dezember 2023 aktualisiert

"Der Rat und das Europäische Parlament haben eine vorläufige Einigung über einen Vorschlag für eine Richtlinie zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen für Plattformbeschäftigte erzielt. Sollte die heutige Einigung von beiden Organen bestätigt werden, bevor dann das förmliche Annahmeverfahren eingeleitet wird, wird dies dazu beitragen, Millionen von Plattformbeschäftigten Zugang zu Arbeitnehmerrechten zu verschaffen."

https://www.consilium.europa.eu/de/press/press-releases/2023/12/13/rights-for-platform-workers-council-and-parliament-strike-deal/

 


 

Modernisierung des Elterngelds für Selbstständige

Deutscher Bundestag, 08.12.2023

Familie, Senioren, Frauen und Jugend — Gesetzentwurf — hib 924/2023

Berlin: (hib/STO) Die Modernisierung des Elterngelds für Selbstständige ist ein Thema der Antwort der Bundesregierung (20/9532) auf eine Kleine Anfrage der CDU/CSU-Fraktion (20/9126). Danach hat das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend geprüft, inwieweit der Anspruch für Selbstständige, etwa durch Verfahrenserleichterungen, modernisiert werden sollte. Derzeit bereitet es laut Bundesregierung zur Verbesserung der Situation der Selbstständigen einen Gesetzentwurf vor, „der einige Elterngeldregelungen zum Verfahren klarer fasst und zielgerichteter ausrichtet oder vereinfacht“.

https://www.bundestag.de/presse/hib/kurzmeldungen-982362

 


 

Preisdruck durch KI wird für Solo-Selbstständige ein großes Thema

von Haus der Selbstständigen, veröffentlicht am 28. November 2023

Das Haus der Selbstständigen NRW  ist mit seiner Auftaktveranstaltung und Podiumsdiskussion zum Thema „Digitalisierung und KI: Schwierige Zeiten für Solo-Selbstständige?“ im Kölner Bürgerzentrum Ehrenfeld am 20. November 2023 nun offiziell gestartet. Rund 40 Personen von unterschiedlichen Verbänden und Initiativen sowie einzelne Solo-Selbstständige haben vor Ort und weitere 35 online teilgenommen und mitdiskutiert.

https://hausderselbststaendigen.info/blog/preisdruck-durch-ki-wird-fuer-solo-selbststaendige-ein-grosses-thema/

Einen Bericht über die Veranstaltung veröffentlichte auch „M – Menschen machen Medien“.

 


 

KOMPASS – Kompakte Hilfe für Solo-Selbstständige

von Haus der Selbstständigen, veröffentlicht am 27. November 2023

Mit dem Programm KOMPASS fördern das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und der Europäische Sozialfonds (ESF Plus) Weiterbildungsmaßnahmen für Solo-Selbstständige.

Durch die Förderung von Weiterbildungsmaßnahmen soll Solo-Selbstständigkeit krisenfester und damit auch zukunftsfähiger werden.

https://hausderselbststaendigen.info/blog/kompass-kompakte-hilfe-fuer-solo-selbststaendige/

 


 

Krankenversicherung: Rote Karte für Krankenkassen wegen Höchstbeiträgen bei Selbstständigen

07.11.2023 - https://www.vzhh.de/

Die Verbraucherzentrale Hamburg informiert über geplante Neuregelungen für das Sozialgesetzbuch. Demnach plant der Gesetzgeber eine weitreichende Klarstellung zu überhöhten Beitragsforderungen der Krankenkassen. Selbstständige, die zu Unrecht Höchstbeiträge zahlen mussten, obwohl sie keine entsprechenden Einkünfte hatten, sollen zu viel geleistete Beiträge zurückerhalten.

 


 

05.11.2023 - Kickoff-Veranstaltung und Podiumsdiskussion

Haus der Selbstständigen NRW

Das Haus der Selbstständigen (HDS) in Nordrhein-Westfalen lädt zur Kickoff-Veranstaltung mit Podiumsdiskussion am 20. November 2023 im Bürgerzentrum Köln-Ehrenfeld ein.

Titel "Digitalisierung und KI: Schwierige Zeiten für Solo-Selbstständige?"

https://koeln-bonn-leverkusen.verdi.de/frauen-und-personengruppen/freie-und-selbststaendige/++co++86e6596a-7bea-11ee-8945-001a4a160110

 


 

Appell an Ministerin Neubaur: Rückzahlung der Corona-Soforthilfe erlassen

 
Corona-Soforthilfe nicht zum Leben

25. Oktober 2023

In der 30. Folge des Podcasts "Solo-Selbststaendige in der Krise" berichtet Kathy Ziegler über den aktuellen Stand der Rückforderungen in NRW und spricht mit Ursula, einer Betroffenen. Auch diese Folge ist wie die vorigen sehr hörenswert und informativ.
https://freiundselbststaendig.podigee.io

Da nicht sicher ist, ob die Härtefallregelung in NRW kommt, haben Ursula und Kathy einen Brief an die Ministerin geschrieben, den ihr gerne selbst unterschreiben und ebenfalls an die Ministerin mailen könnt.
https://docs.google.com/document/d/16JrzR-piqXWxCYfUFF-MnpJ6crAMFHXr/edit?dls=true

Die Petition "Keine Rückzahlung der Corona-Soforthilfe" könnt ihr auch noch weiter unterschreiben und verbreiten. Vielleicht werden es ja noch 20.000 Unterschriften!
https://weact.campact.de/petitions/keine-ruckzahlung-der-corona-soforthilfe

Und wer sich darüber hinaus für Verbesserungen für Solo-Selbstständige engagieren will, informiert sich am besten bei den ver.di-Selbstständigen.
https://selbststaendige.verdi.de/
https://nrw.verdi.de/wegweiser/personengruppen/selbststaendige

 


 

24.10.2023, 19:30 – Niederste Straße 11 57439 Attendorn

Freien- und Selbstständigentreffen des Bezirks Südwestfalen

https://suedwestfalen.verdi.de/service/veranstaltungen/++co++5f50b3fa-d578-11ed-a022-001a4a160111

 


 

Dienstag, 24. Oktober 2023 von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Selbstständige in die Rentenversicherung: Was verspricht der Reformplan?

Eine Kooperationsveranstaltung der Arbeitskammer des Saarlandes, der Arbeitnehmerkammer Bremen und des ver.di-Referats Selbstständige.

Die Tagung wird in der Landesvertretung Bremen in Berlin als Präsenzveranstaltung stattfinden und parallel im Internet gestreamt (Link folgt).

https://www.arbeitskammer.de/aktuelles/veranstaltungen/veranstaltung/selbststaendige-in-die-rentenversicherung-was-verspricht-der-reformplan

 


 

Gehalt und Honorar verhandeln - ver.di-Onlinekurs am 6. 11.23 ab 18 Uhr

Selbstbewusst Gehalt oder Honorar verhandeln – ein ver.di-Onlinekurs für Feste und Freie, Berufserfahrene und BerufseinsteigerInnen

https://nds-bremen.verdi.de/branchen-und-berufe/medien-kunst-und-industrie/dju/++co++52ef7686-6c7d-11ee-a4ee-001a4a160110

 


 

Pressemitteilung vom 17.10.2023

Erfolg am BAG für Deutschlandradio Freie: Wiederholungshonorare zählen zur Vergütung und müssen beim Urlaubsgeld berücksichtigt werden.

https://nrw.verdi.de/presse/pressemitteilungen/++co++6f96b12a-6cf8-11ee-8f30-001a4a160100

 


 

16. OKTOBER 2023 VON BÄRBEL RÖBEN

Mehr Freie in die Personalräte

Dem Rundfunkbeitrag droht eine Nullrunde, die wegen der hohen Inflation eine Budgetkürzung bedeutet. Man müsse sich „gemeinsam den Herausforderungen stellen“, so WDR-Intendant Tom Buhrow bei der Eröffnung des diesjährigen ARD-Freienkongresses in Köln. Freie prägen das Programm der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten, doch wenn es ums Geld geht, sind sie die Manövriermasse. Das wollten die über 200 Teilnehmenden aus ARD, ZDF und Deutschlandradio nicht länger hinnehmen. Sie fordern mehr Mitbestimmung.

https://mmm.verdi.de/beruf/mehr-freie-in-die-personalraete-92369

 


 

Freie im RBB kritisieren neuen Staatsvertrag

Fr 13.10.23 | 16:47 Uhr - rbb24

Personalrat, Freienvertretung und Redaktionsausschuss des rbb haben sich in einem offenen Brief an die Abgeordneten in Berlin und Brandenburg gewandt. Darin warnen sie vor indirekten Eingriffen in die Programmautonomie des Senders.

https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2023/10/rbb-belegschaft-staatsvertrag-offener-brief-parlamente-berlin-br.html

 


 

6. Oktober 2023 | Georg Fischer - OPEN EDUCATIONAL RESOURCES

Wie sich CC-Lizenzen zum Urheberrecht verhalten

Creative-Commons-Lizenzen für die eigenen Werke zu vergeben, bedeutet nicht, das Urheberrecht aufzugeben. Eine Klarstellung.

https://irights.info/artikel/creative-commons-urheberrecht/32062

 

 


 

Härtefallhilfe startet am 21. März

13. März 2023

Kleine und mittlere Unternehmen sowie Soloselbstständige und landwirtschaftliche Betriebe mit hohen Energiepreissteigerungen können ab dem 21. März 2023 Unterstützung im Landesprogramm „Härtefallhilfe KMU Energie“ beantragen.

https://www.land.nrw/pressemitteilung/haertefallhilfe-zur-unterstuetzung-kleiner-und-mittlerer-unternehmen-startet-am-21

 


 

Alle Infos mit dem Schlagwort "Haus der Selbstständigen"

28.11.2023 - Preisdruck durch KI wird für Solo-Selbstständige ein großes Thema

27.11.2023 - KOMPASS

05.11.2023 - Kickoff-Veranstaltung und Podiumsdiskussion