Nachrichten

Abschluss erreicht

Tarifrunde öffentlicher Dienst

Abschluss erreicht

In der Tarifrunde für die rund 2,3 Millionen Beschäftigten des öffentlichen Dienstes von Bund und Kommunen haben die Tarifparteien einen Abschluss erzielt.

"Das außergewöhnlich hohe Engagement der Beschäftigten in vielen Bereichen des öffentlichen Dienstes und die Warnstreiks der letzten Wochen haben die Dringlichkeit einer schnellen Einigung aufgezeigt. Sie waren kurz, für manche in der Bevölkerung schmerzhaft, aber auch notwendig, wie sich gezeigt hat. Ohne Warnstreiks hätte es die notwendige Bewegung in den Tarifverhandlungen nicht gegeben", so der ver.di Vorsitzende Frank Werneke weiter.

Gabi Schmidt, Landesbezirksvorsitzende ver.di NRW ergänzt: „Das ist vor dem Hintergrund der Krise in der wir stehen ein respektables Tarifergebnis. Natürlich hätten wir uns an der ein oder anderen Stelle etwas Besseres gewünscht, z. B. bei den Sparkassen. Die Arbeitgeber waren da allerdings sehr hart aufgestellt und mehr war einfach nicht durchsetzbar. Der Nahverkehr hat noch keine Zusage für einen bundesweiten Rahmentarifvertrag und auch keine Übertragung des Tarifergebnisses, die Kollegen waren sehr enttäuscht. Hier kommt es jetzt auf den 6. und 7. November an, hier ist mit dem KAV NW ein Verhandlungstermin für den Nahverkehr vereinbart!"

 

Neben den hier zu findenden Dateien

- Einigungspapier Tarifvertrag

- Corona Sonderzahlung

- Ta­rif­in­fo TVöD Ab­schluss

- Tarifinfo TV-V Abschluss

 

gibt es hier weitere Infos: https://unverzichtbar.verdi.de/