Nachrichten

Soziale Selbstverwaltung - dabei sein und mitgestalten oder lieber …

Veranstaltungen bundesweit

Soziale Selbstverwaltung - dabei sein und mitgestalten oder lieber doch nicht?

Soziale Selbstverwaltung ver.di NRW mit Canva Soziale Selbstverwaltung

LIVESTREAM mit ver.di-Expert*innen
am 24. September 2021, 16:00 bis 18:00 Uhr
unter https://sozialwahlen.verdi.de 

Du bist noch unentschlossen, ob Du – im Rahmen der Sozialwahlen 2023 – für die Selbstverwaltung deiner gesetzlichen Kranken-, Renten- oder Unfallversicherung kandidieren sollst? Du möchtest wissen, was da auf Dich zukommt und was Du mit Deinem Engagement bewirken kannst?

Dann hätten wir etwas für Dich: Einige unserer erfahrenen Selbstverwalter*innen stellen sich in einem Livestream Deinen Fragen zum Ehrenamt in der sozialen Selbstverwaltung.

  • Rolf Behrens (Verwaltungsrat AOK Niedersachsen)
  • Ulrike Hauffe (Verwaltungsrat BARMER)
  • Lisette Hörig (Verwaltungsrat AOK Rheinland-Pfalz/Saarland)
  • Luise Klemens (Verwaltungsrat DAK-Gesundheit)
  • Uwe Klemens (Verwaltungsrat Spitzenverband Bund der Krankenkassen)
  • Dagmar König (Vorstand Deutsche Rentenversicherung Bund)
  • Günter Ploß (Vertreterversammlung Deutsche Rentenversicherung Bund)
  • Carsten Schlepper (Vorstand Gemeinde-Unfallversicherungsverband Oldenburg)
  • Monique Steeger (Verwaltungsrat AOK Rheinland/Hamburg)
  • Manfred Wirsch (Vorstand Berufsgenossenschaft Handel- und Warenlogistik)

Sie werden berichten von den Mitwirkungschancen von Selbstverwalter*innen im Verwaltungsrat, Vorstand oder in der Vertreterversammlung, was sie bisher erreichen konnten und auch, wie Du auf einer ver.di-Liste kandidieren kannst, was nach der Sozialwahl bzw. den konstituierenden Sitzungen passiert und in welchen Ausschüssen eine Mitarbeit für Versicherte möglich ist.

Und natürlich stellen sich unsere Expert*innen Euren Fragen im Chat.

Den Livestream werden wir aufzeichnen und – für alle, die am 24.9.2021 nicht live dabei sein können – auf unserer Webseite veröffentlichen.

Wir würden uns über viele interessierte Zuschauer*innen aber auch interessierte Kandidat*innen freuen.