Themen

Der Aufschlag ist gemacht: 1. Lesung des Paritätsgesetzes NRW

Frauen- und Gleichstellung

Der Aufschlag ist gemacht: 1. Lesung des Paritätsgesetzes NRW

Diane Tigges-Brünger ver.di NRW mit Canva

Die erste Lesung der Gesetzesänderungs-Vorschlages von Bündnis 90/Die Grünen und der SPD im Hauptausschuss des Landtages NRW war unerwartet kurz. Am heutigen Donnerstag (11. März) standen nur 1,5 Stunden zur Verfügung und das trotz einer beeindruckenden Zahl von Sachverständigen. Nur nach drei Tage nach dem Weltfrauentag, der von zahlreichen Aktionen und Statements pro Gleichberechtigung begleitet wurde, ist ein Paritätsgesetz für NRW weiterhin ein dickes Brett. Hintergrund ist, auf den Kandidatenlisten der Parteien für die Landtagswahl abwechselnd Frauen und Männer zu nominieren. So soll die noch immer vorhandene Männer-Dominanz in Parlamenten durchbrochen werden.

Trotz klarer Mehrheitsverhältnisse von CDU und FDP im Parlament, die gegen diese Initiative sind, sind Befürworterinnen wie Prof. Dr. Rita Süßmuth und Prof. Dr. Silke Laskowski ein starker Trumpf für die Forderung nach einem Paritätsgesetz in NRW. Auch wenn bis heute keine Mehrheit für ein Gesetz erkennbar ist, die Grünen und die SPD-Fraktion setzen sich aus der Opposition heraus für das Gesetz ein, wird es aus unserer Sicht weiter gehen.

Wir machen weiter, für mehr Gleichberechtigung, mehr denn je! Auch in der NRW-Politik. 

Frauen.Macht.Politik.

Kontakt