Termine

Online Veranstaltung: Eine gerechte Gesellschaft braucht einen …

Bundestagswahl
16.06.2021, 17:00

Online Veranstaltung: Eine gerechte Gesellschaft braucht einen solidarischen modernen Sozialstaat

Termin teilen per:
iCal

16. Juni - 17:00 Uhr: Gute Pflege geht nur solidarisch!

Die Corona-Pandemie hat wie durch ein Brennglas deutlich gemacht, welche massiven Defizite und Missstände in den letzten Jahren bzw. Jahrzehnten entstanden sind: im Gesundheits-, Erziehungs- und Bildungsbereich, beim Wohnraum, den Renten, in der Pflege und der Infrastruktur. Überall wurden mit dem Argument, dass angeblich zu wenig Geld vorhanden ist, die Kosten gesenkt. Unzureichende Konzepte und gesetzliche Regelungen wirken zulasten der Bürger*innen und der Beschäftigten in den Bereichen. Das muss sich ändern! Die anstehende Bundestagswahl ist richtungsweisend, wir präsentieren unsere Forderungen für eine gerechte Gesellschaft, für ein besseres Leben der Beschäftigten, der Familien, Rentner*innen, Pflegebedürftigen, Arbeitssuchenden, Auszubildenden, Selbstständigen und Studierenden.

In einer Videokonferenz wollen wir mit Barbara Susec die Zukunft in der Pflege erörtern. Barbara Susec ist in der ver.di – Bundesverwaltung zuständig für die Bereiche Pflegepolitik und Digitalisierung im Gesundheitswesen. In dieser Funktion begleitet sie die Gesetzgebungsverfahren rund um das Thema Altenpflege – aktuell die sogenannte Pflegereform - die ver.di-Kampagne #GemeinsameSache für die Solidarische Pflegegarantie und vertritt ver.di im Bündnis für Gute Pflege.

„Gute Pflege geht uns alle an. Denn jede*r wünscht sich eine qualitativ hochwertige pflegerische Versorgung. Dazu braucht es neben fairen Löhnen für die Pflegekräfte auch eine gute personelle Ausstattung – beides darf nicht zu einer weiteren Verschärfung der Pflegearmut führen. Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels, des Personalmangels und der notwendigen finanziellen Aufwertung des Pflegeberufs ist absehbar, dass die ohnehin hohen Kosten noch weiter steigen werden. Das liegt auch daran, dass die Pflegeversicherung in ihrer jetzigen Form nicht ausreicht. Es ist Zeit für eine Generalüberholung: Alle pflegebedingten Kosten müssen solidarisch getragen werden, durch eine Vollversicherung. Es muss aufhören, dass hohe Eigenbeiträge viele Menschen nach einem langen Arbeitsleben in die Abhängigkeit von Sozialhilfe bringen. Damit die Pflegeversicherung das leisten kann, muss sich ihre finanzielle Basis erweitern. Sie ist zu einer Bürgerversicherung weiterzuentwickeln, in die alle Bürger*innen einzahlen. Deswegen machen wir #GemeinsameSache für die Solidarische Pflegegarantie. Dieser Systemwechsel ist nötig, möglich und auch finanzierbar“, so Barbara Susec.

Anmeldungen bitte bis zum 15. Mai 2021: hier

Nach Anmeldeschluss werden wir den Zugangslink zur Webex-Videokonferenz versenden.

Wir freuen uns auf einen spannenden Vortrag von Barbara Susec sowie auf eine lebendige Diskussion mit euch.

Moderner Sozialstaat ver.di Moderner Sozialstaat (1600x900)