Pressemitteilungen

Postbeamtinnen und -beamte nehmen an Streikkundgebungen in NRW teil 20.03.2012

In allen Niederlassungen der Post in NRW gibt es Mittwoch vor Schichtbeginn und in den Pausen Versammlungen und Aktionen. “Die Postbeamtinnen und Postbeamten werden deutlich machen, dass auch sie Beschäftigte des Bundes sind und mit ihrer Arbeit einen wichtigen Beitrag zur positiven wirtschaftlichen Entwicklung unseres Landes leisten“, sagte der Fachbereichsleiter Postdienste bei ver.di NRW, Uwe Speckenwirth. „Wer bei jedem Wind und Wetter täglich Pakete und Briefe zu den Kunden bringt, für den muss auch das Tarifergebnis gelten.“

Die Beamtinnen und Beamten wollen jetzt eine Postkarte an den Bundesinnenminister, Herrn Dr. Friedrich, mit dem Motto „45 Cent für 6,5 %“ abschicken. Sie fordern den Bundesinnenminister auf, ihre Forderung nach einer Erhö-hung ihrer Besoldung und Bezüge zu erfüllen. Gleiches gilt auch für die Versorgungsempfänger und Pensionäre der Post. Genau wie die Rentner haben sie einen Anspruch auf eine Erhöhung ihrer Versorgung.

Herausgeber:

V.i.S.d.P.: Günter Isemeyer
ver.di-Landesbezirk Nordrhein-Westfalen
Karlstraße 123-127
40210 Düsseldorf
e-mail:pressestelle.nrw@verdi.de