Pressemitteilungen

Tarifbewegung bei Bus und Bahn: ver.di kündigt Tarifvertrag Nahverkehr …

Fachbereich Verkehr | Tarifpolitik

Tarifbewegung bei Bus und Bahn: ver.di kündigt Tarifvertrag Nahverkehr NRW zum 31. März 2020

16.01.2020

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) hat vor Weihnachten die Kündigung für den Tarifvertrag Nahverkehr NRW zum 31. März 2020 auf den Weg gebracht. Neben dem Tarifvertrag wurden auch die sogenannten Beschäftigungssicherungsvereinbarungen mit dem Kommunalen Arbeitgeberverband NRW und den Nahverkehrsunternehmen in NRW gekündigt.

Aktuell ist man bei der Gewerkschaft guter Dinge: „Wir diskutieren dieser Tage aus verschiedenen Blickwinkeln die Notwendigkeit einer Verkehrswende in Deutschland. Ob in den Innenstädten der Großstädte, den eher kleinstädtischen oder den ländlichen Bereichen: Der Bedarf an ÖPNV-Angeboten steigt. Dem Individualverkehr muss, schon aus ökologischen Gründen, ein noch leistungsfähigerer ÖPNV gegenübergestellt werden. Dafür muss zum einen in die Infrastruktur des kommunalen Nahverkehrs investiert werden, aber auch – deutlich mehr als bisher – in das Personal und die Arbeitsbedingungen unserer Kolleginnen und Kollegen bei Bus und Bahn,“ erklärte Peter Büddicker, Fachbereichsleiter Verkehr, ver.di NRW.

Lange Arbeitszeiten bei gleichzeitig schwierigen Arbeitsbedingungen prägen den Alltag der Beschäftigten in den öffentlichen Nahverkehrsunternehmen. Für ver.di ist klar, dass sich hier etwas ändern muss. Was genau das sein wird, damit beschäftigen sich die Mitglieder und die zuständige Tarifkommission in den nächsten Monaten.

Zum Hintergrund: Der Tarifvertrag Nahverkehr NRW regelt die Bezahlung und die Arbeitsbedingungen in den kommunalen Nahverkehrsunternehmen in NRW. Die Beschäftigungssicherungsvereinbarungen, die erstmals zum 31. Dezember 2019 kündbar waren, regeln Beschäftigungssicherung und Fremdvergabequoten bei gleichzeitiger Absenkung der Bezahlung des Fahrpersonals. Betroffen von der Tarifrunde sind etwa 30.000 Beschäftigte in den kommunalen Nahverkehrsunternehmen in NRW.

Für Hintergrundinformationen:                                                                                                                                                                                                                                                       Peter Büddicker:  0170 2230803 (ver.di Landesfachbereichsleiter Verkehr, NRW)

Pressekontakt

Lisa Isabell Wiese Pressesprecherin
ver.di Landesbezirk NRW
0211.61 824-110 lisa-isabell.wiese@verdi.de
pressestelle.nrw@verdi.de