Pressemitteilungen

Start Tarifrunde Einzelhandel NRW

Einzelhandel NRW

Start Tarifrunde Einzelhandel NRW

6,5 Prozent - mindestens 140 Euro 07.05.2013

In Essen beginnen am Mittwoch (08.05.) die Tarifverhandlungen für die 426.000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigten sowie 231.000 „Minijobber“ im nordrhein-westfälischen Einzelhandel. Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) fordert 6,5 Prozent mehr Lohn und Gehalt, mindestens 140 Euro, als soziale Komponente. Die Ausbildungsvergütungen sollen um 140 Euro im Monat steigen.

„Die wirtschaftliche Entwicklung im nordrhein-westfälischen Einzelhandel ist gut“, erklärte die ver.di-Verhandlungsführerin Silke Zimmer. Es sei an der Zeit, die Beschäftigten an der positiven Entwicklung der Branche teilhaben zu lassen.

Die Kündigung der Manteltarifverträge (MTV) durch die Arbeitgeber wird von der Gewerkschafterin scharf verurteilt. „Sie zünden das Haus an, das sie vorgeben modernisieren zu wollen“. Damit werde ohne Not der Flächentarifvertrag in der Branche angegriffen. Silke Zimmer: „Ich fordere die Arbeitgeber auf, die Kündigung des Manteltarifvertrages zurückzunehmen und zügig ein verhandlungsfähiges Angebot beim Entgelt vorzulegen.“