Pressemitteilungen

Amazon-Beschäftigte in Werne verabschieden Genergal Manager mit …

Amazon-Beschäftigte in Werne verabschieden Genergal Manager mit Streik

14.03.2019

Am heutigen Freitag (15. März 2019) ruft die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) die Beschäftigten bei Amazon am Standort Werne dazu auf, bis zum morgigen Samstag die Arbeit niederzulegen. Die Beschäftigten streiken weiterhin dafür, dass ihr Arbeitgeber die Tarifverträge des Einzelhandels NRW anerkennt.

Für die Landesbezirksfachbereichsleiterin Handel in NRW, Silke Zimmer, ist dieser Streik nach wie vor von enormer Bedeutung: „In den letzten Jahren ist es den Kolleginnen und Kollegen bei Amazon gelungen, ihre Arbeitsbedingungen immer weiter zu verbessern. Ihre Forderung nach einer Bezahlung nach Tarifvertrag ist insbesondere auch im Rahmen der diesjährigen Tarifrunde im Einzelhandel ein wichtiges Signal an alle Beschäftigten der gesamten Branche.“

Der in Werne zuständige Gewerkschaftssekretär Karsten Rupprecht ergänzt mit Blick auf den heutigen Streik: „Heute wird der General Manager des Standorts Werne verabschiedet. In seiner Zeit gab es eine Zunahme von krankheitsbedingten Kündigungen und generell mehr Druck auf die Kolleginnen und Kollegen. Gegen diese Behandlung haben sich die Beschäftigten immer gewehrt und deshalb auch bereits im Jahr 2017 einen Tarifvertrag „Gute und gesunde Arbeit“ gefordert.“

Für weitere Informationen zu den Aktivitäten vor Ort:

Karsten Rupprecht: 0151 40191676
(Gewerkschaftssekretär)


Pressekontakt:
V.i.S.d.P.:
Lisa Isabell Wiese
Karlstraße 123-127
40210 Düsseldorf

Telefon: (02 11) 61 824-110
E-Mail: Pressestelle.nrw@verdi.de
lisa-isabell.wiese@verdi.de