Pressemitteilungen

ver.di setzt streikt im dm-Verteilzentrum fort

ver.di setzt streikt im dm-Verteilzentrum fort

04.06.2018

 

Am heutigen Montag (04. Juni) ruft die Gewerkschaft ver.di die Beschäftigten im dm-Verteilzentrum in Weilerswist erneut dazu auf, die Arbeit niederzulegen. Damit werden die erfolgreichen Streiks der vergangenen beiden Wochen fortgesetzt. Die Kolleginnen und Kollegen protestieren dagegen, dass ihr Arbeitgeber nach wie vor nicht bereit ist, die Tarifverträge des Einzelhandels zu unterzeichnen.

Sowohl der Arbeitskampf nach Pfingsten als auch die Streiks vor Fronleichnam haben nach Beschäftigtenangaben für chaotische Zustände in dem Lager bei Köln gesorgt. Nachdem bereits nach Pfingsten Beschäftigte davon berichtet haben, dass es zu massiven Problemen bei der Auslieferung kam und teilweise in dm-Filialen Regale leer standen, haben die Streiks vor Fronleichnam die Wirkung noch einmal verstärkt.

„Die Zahl der Teilnehmer erhöht sich von Streik zu Streik. Immer mehr Kolleginnen und Kollegen machen deutlich, dass sie nicht bereit sind, den tariflosen Zustand in ihrem Betrieb länger zu akzeptieren. Sie leisten jeden Tag gute Arbeit und wollen dafür Respekt und Anerkennung. Sie fordern den Schutz eines Tarifvertrags und wenden sich damit gegen die einseitige Festsetzung von Löhnen und Gehältern durch den Arbeitgeber“, so der ver.di-Verhandlungsführer im dm-Verteilzentrum, Heino Georg Kaßler.