Pressemitteilungen

ver.di sichert Arbeitsplätze bei der Flughafen Köln/Bonn GmbH

ver.di sichert Arbeitsplätze bei der Flughafen Köln/Bonn GmbH

07.11.2018

Im gestrigen Spitzengespräch zwischen dem Flughafen Köln/Bonn und der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) haben sich beide Parteien auf die Fortführung des „Kölner Wegs“ verständigt und somit ca. 80 befristet Beschäftigten eine Zukunft in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis gesichert.

 Eine Eckpunktevereinbarung regelt nun, dass die Flughafengesellschaft den bis zum Jahresende befristet Beschäftigten Kolleginnen und Kollegen im Bereich der Bodenverkehrsdienste einen unbefristeten Arbeitsvertrag anbietet. Zusätzlich wurde vereinbart, dass eine Lösung für den Bodenverkehrsdienst im ersten Quartal 2019 gefunden werden soll.

 „Es ist ein riesiger Erfolg und eine großartige Botschaft an die befristet Beschäftigten, kurz vor Jahresende“, so Frauke Bendokat, Gewerkschaftssekretärin ver.di Köln.

 „Die Eckpunktevereinbarung ist ein erster Schritt zu einer langfristigen Lösung für die Bodenverkehrsdienste unter dem Dach der Flughafengesellschaft“, so Verhandlungsführer Sven Kühn, ver.di Tarifabteilung NRW in Düsseldorf. „Die von der Geschäftsführung im Juni abgebrochenen Tarifgespräche können jetzt, unter den vereinbarten Grundvoraussetzungen, im ersten Quartal 2019 zum Abschluss gebracht werden“, so Sven Kühn weiter. Dann sei eine Tochterlösung vom Tisch.