Pressemitteilungen

Tarifverhandlungen Versicherungen: ver.di ruft zu Warnstreiks …

Fachbereich Finanzdienstleistungen

Tarifverhandlungen Versicherungen: ver.di ruft zu Warnstreiks in NRW auf

21.11.2019

Vor der 3. Verhandlungsrunde am 29. November werden in NRW in den Städten Düsseldorf, Münster und Köln mehrere Unternehmen bestreikt.

Frank Fassin, Landesfachbereichsleiter Finanzdienste, ver.di NRW: “Die Tarifverhandlungen gehen jetzt in die entscheidende Phase. Das erste Angebot zeigt deutlich, dass die Kolleginnen und Kollegen in der Branche mit einer Gehaltssteigerung unterhalb des Inflationsausgleichs abgespeist werden sollen. Das würde einen Reallohnverlust bedeuten.“

Zur Erhöhung der Ausbildungsvergütung hatten sich die Arbeitgeber auch in der zweiten Verhandlungsrunde noch keine Gedanken gemacht. Gleichzeitig veröffentlichen alle Unternehmen gerade Ihre Quartalsergebnisse und Prognosen für das laufende Geschäftsjahr und liefern glänzende Ergebnisse ab. Zu Lasten der Beschäftigten.

„Es gibt für die Beschäftigten der Branche keinen Grund bescheiden zu sein. Die Anforderungen in der täglichen Arbeit nehmen zu, der Arbeitsdruck wächst, Mehrarbeit und Überstunden sind in vielen Unternehmen nicht mehr die Ausnahme, sondern die Regel. Diese Leistungen müssen auch anständig bezahlt werden! Das Geld dafür ist vorhanden! Deshalb hat die Verhandlungskommission das Angebot der Arbeitgeber als nicht verhandelbar zurückgewiesen und erwartet nun ein realistisches Angebot am 29. November“, so Fassin weiter.

Die eintägigen Warnstreiks finden statt:

Donnerstag, 21. November in Düsseldorf - Betroffen sind die Betriebe der ERGO, Provinzial Rheinland und AXA

Freitag, 22. November in Münster - Betroffen ist der Betrieb der Provinzial NordWest

Montag, 25. November in Köln - Betroffen sind die Betriebe der ERGO, AXA, ACC, Allianz, Gothaer, HDI und Zurich Versicherung

Für Rückfragen:

Frank Fassin | 0171 9749688 | Fachbereichsleiter Finanzdienste, ver.di NRW

Pressekontakt

Lisa Isabell Wiese Pressesprecherin
ver.di NRW
Telefon 0211.61 824-110
Fax 0211.61 824-460
Mobil 0160 90406939
lisa-isabell.wiese@verdi.de
pressestelle.nrw@verdi.de
Postanschrift
Karlstraße 123-127
40210 Düsseldorf