Pressemitteilungen

Speditionen, Logistik und Kurier-Express-Paketdienste: Arbeitgeber …

Speditionen, Logistik und Kurier-Express-Paketdienste (KEP) NRW

Speditionen, Logistik und Kurier-Express-Paketdienste: Arbeitgeber kehren an Verhandlungstisch zurück

11.11.2021

Nachdem die Verhandlungen für die Beschäftigten der Speditionen, Logistik und Kurier-Express-Paketdienste NRW nach fünf erfolglosen Terminen ins Stocken geraten waren, nehmen ver.di und die Arbeitgeberverbände die Gespräche wieder auf. Am morgigen Freitag (12.11.) kommen erstmalig alle drei Arbeitgeberverbände zeitgleich mit der Gewerkschaft in Ratingen zusammen. Die Beschäftigten der betroffenen Branchen waren in den vergangenen Wochen mehrmals zu mehrtägigen und mehrschichtigen Streikmaßnahmen an verschiedenen Standorten NRWs aufgerufen.

„Die Streiks der letzten Wochen haben Wirkung gezeigt!“, erklärt ver.di-Verhandlungsführer Hermann Völlings. „Die Beschäftigten erwarten nun ein verhandlungsfähiges Angebot, das eine deutliche Lohnerhöhung sowie eine erkennbare Aufwertung für die gewerblich Beschäftigten umfasst. Wir sind gesprächsbereit.“

ver.di fordert eine Erhöhung der Löhne und Gehälter um 6 Prozent, mindestens aber 150 Euro, bei einer Laufzeit von 12 Monaten. Für die gewerblich Beschäftigten soll ein neues Lohnsystem in sechs Stufen eingeführt werden. Die Ausbildungsvergütungen sollen pro Ausbildungsjahr jeweils um 80 Euro angehoben werden. Ausbildungsjahre in der Branche sollen zukünftig bei der Einstufung berücksichtigt werden.

Hinweis für die Redaktionen:

Die Tarifverhandlungen beginnen um 10:00 Uhr im Leonardo Hotel Düsseldorf Airport – Ratingen, Broichhofstrasse 3, 40880 Ratingen. Mit am Verhandlungstisch sitzen die drei Arbeitgeberverbände Spedition und Logistik Nordrhein-Westfalen (VSL), Verband Verkehrswirtschaft und Logistik Nordrhein-Westfalen (VVWL) sowie der Arbeitgeberverband für das Verkehrs- und Transportgewerbe im Bergischen Land e.V. (VBU).

Kontakt:

Andreas Scholz: 0151-72703275