Pressemitteilungen

Tarifauseinandersetzung geht weiter: Douglas-Beschäftigte streiken …

Fachbereich Handel

Tarifauseinandersetzung geht weiter: Douglas-Beschäftigte streiken für Tarifbindung

30.09.2021

 Nachdem am Donnerstag (30.9.) 400 Beschäftigte der Edeka-Gruppe in Moers gegen das Stocken der Verhandlungen im nordrhein-westfälischen Handel protestiert haben, sind am Freitag Beschäftigte der Parfümeriekette Douglas zum Streik und einer zentralen Aktion vor der Unternehmenszentrale in Düsseldorf aufgerufen. Zu der Aktion werden neben Streikenden aus Nordrhein-Westfalen auch Beschäftigte aus Hessen erwartet.

„Während die Beschäftigten in der Pandemie den Laden am Laufen halten und sich nicht nur im Lockdown auf immer neue Systeme wie Click&Collect eingestellt haben, baut Douglas seine Strukturen um und verkleinert nach und nach das Filialnetz. Beschäftigte werden vielerorts nicht weiterbeschäftigt und bangen um ihre Zukunft. Zeitgleich verweigert der Arbeitgeber die Bezahlung nach den Flächentarifverträgen des Einzelhandels. Argumentiert wird damit, dass bereits mindestens nach Tarif gezahlt würde. Dieses Argument lassen wir aber nicht gelten! Die Beschäftigten brauchen verlässliche Einkommenserhöhungen durch Tarifverträge und kein Gutwill des Arbeitgebers“, erklärt Silke Zimmer.

ver.di fordert die Anerkennung der Tarifverträge des Einzelhandels für die Beschäftigten von Douglas.

Hinweis für die Redaktion:

Die Aktion findet zwischen 12:00-13:30 Uhr vor der Douglas Zentrale, Luise-Rainer-Str. 7-11, in Düsseldorf statt.

Kontakt:

Daniela Arndt - 01515 7117537