Pressemitteilungen

Streiks rund um die Amazon Prime Week: ver.di ruft in NRW erstmals …

Streiks rund um die Amazon Prime Week: ver.di ruft in NRW erstmals den Standort Dortmund auf

13.07.2022

Mit Beginn der Spätschicht am heutigen Mittwoch (13.7.2022) ruft die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) erstmalig die Beschäftigten des Amazon Logistikzentrums in Dortmund im Rahmen der Amazon Prime Week zum Streik auf. Bereits seit Anfang der Woche haben die Kolleginnen und Kollegen der Standorte in Werne und Rheinberg ebenfalls ihre Arbeit niedergelegt. ver.di stellt beim Onlineriesen die Forderung nach Anerkennung der Tarifverträge des Einzelhandels und Abschluss eines Tarifvertrags „Gute und Gesunde Arbeit“ auf.

Das Amazon Logistikzentrum in Dortmund wurde 2018 neu eröffnet und beschäftigt aktuell etwa 2000 Beschäftigte. Dortmund ist das dritte von insgesamt fünf Logistikzentren in Nordrhein-Westfalen, das sich an den Streiks der ver.di beteiligt. „Es ist ein großer Erfolg, dass wir die Beteiligung in NRW an den Streikaktionen auf den Standort in Dortmund ausweiten konnten. Das bestärkt uns in unseren Forderungen nach beiden Tarifverträgen“, erklärt  Silke Zimmer, ver.di-Landesfachbereichsleiterin Handel in Nordrhein-Westfalen.

Hinweis für die Redaktion:

Die Streikaktion wird vor dem Amazon-Logistik-Zentrum in Dortmund, Kaltbandstr. 4 in 44145 Dortmund um 13:00 Uhr stattfinden.

 

V.i.S.d.P.:

Udo Milbret

ver.di Landesbezirk Nordrhein-Westfalen

Karlstraße 123-127

40210 Düsseldorf

0211 61 824-110

0160 90 406 939

udo.milbret@verdi.de

 

-------------------------------------------------------------

Sollten Sie keine Presseinformationen des ver.di Landesbezirks Nordrhein-Westfalen mehr erhalten wollen, senden Sie bitte eine E-Mail an Pressestelle.nrw@verdi.de. 

© Copyright 2022 – ver.di - Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft