Pressemitteilungen

Tarifrunde Deutsche Post AG: ver.di ruft zu Streiks in den Brief- …

Tarifrunde Deutsche Post AG: ver.di ruft zu Streiks in den Brief- und Paketzentren in NRW auf

19.01.2023

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) ruft die Beschäftigten in allen Brief- und Paketzentren (Verteilzentren) für Donnerstag, 19. Januar 2023 (beginnend ab 22:00 Uhr) und Freitag, 20. Januar 2023, ganztägig zum Streik auf. In den folgenden Tagen werden weitere Streiks folgen.

„Die Arbeitgeber waren auch in der zweiten Verhandlungsrunde am 18./19. Januar 2023 in Köln nicht bereit, ein verhandlungsfähiges Angebot auf den Tisch zu legen. Die Geduld der Kolleginnen und Kollegen ist am Ende. Sie erwarten jetzt eine deutliche, der galoppierenden Inflation und dem sprudelnden Konzerngewinn angemessene Tariferhöhung“, so Thomas Großstück, ver.di-Landesfachbereichsleiter Postdienste in NRW.

ver.di fordert eine lineare Erhöhung der Einkommen um 15 Prozent sowie eine Erhöhung der Vergütung der Auszubildenden und dual Studierenden um 200 Euro pro Monat bei einer Laufzeit von zwölf Monaten. Zudem soll für die Beamtinnen und Beamten des Unternehmens die Postzulage fortgeschrieben werden. Diese Zulage ist eine postspezifische Form der Sonderzahlung für Bundesbeamte.

Die Tarifverhandlungen werden am 8./9. Februar 2023 fortgesetzt.

Kontakt: 

Thomas Großstück 0171 93 24 826

Streiktelefon in NRW: 01512 9905950