Pressemitteilungen

Kampf für faire Bezahlung - ver.di streikt bei Amazon in Werne

Kampf für faire Bezahlung - ver.di streikt bei Amazon in Werne

16.11.2018

Am heutigen Freitag ruft die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) die Beschäftigten bei Amazon am Standort Werne dazu auf die Arbeit niederzulegen. Bis zum morgigen Samstag wird der Arbeitskampf fortgeführt. Die Beschäftigten streiken weiterhin für eine Bezahlung nach den Tarifverträgen des Einzelhandels.

In den letzten Wochen hat sich dabei erneut gezeigt, dass Amazon im Kampf gegen die Tarifbindung vor keinem Mittel zurückschreckt. „Es wurden Ausbildungsvideos für Amazon-Manager geleakt, in denen Gewerkschafter als ‚lügende Ratten‘ bezeichnet wurden. Dies macht deutlich, dass die Unternehmenskultur bei Amazon nach wie vor stark gewerkschaftsfeindlich ist. Dabei vergessen die Geschäftsführer, dass die vielen Gewerkschaftsmitglieder bei ihnen in den Lagern damit ausgegrenzt werden. Dies wollen die Kolleginnen und Kollegen nicht hinnehmen“, so die Landesfachbereichsleiterin für den Handel bei ver.di in NRW, Silke Zimmer.

„Solange sich Amazon nicht mit uns an einen Tisch setzt, um einen Tarifvertrag zu unterzeichnen, werden wir weiterhin gezwungen sein bei dem Online-Riesen zu streiken“, so Zimmer weiter.

ver.di kämpft in NRW seit ca. vier Jahren um eine Tarifbindung für die Beschäftigten bei Amazon.

Kontakt vor Ort

Karsten Rupprecht: 0151 40191676

(Gewerkschaftssekretär)