Pressemitteilungen

ver.di streikt vor Auslieferung des FIFA-Spiels bei Amazon

ver.di streikt vor Auslieferung des FIFA-Spiels bei Amazon

27.09.2018

 

Am heutigen Donnerstag (27. September) ruft die Gewerkschaft ver.di die Beschäftigten bei Amazon an den Standorten Rheinberg und Werne dazu auf die Arbeit niederzulegen. Mit diesen Streiks setzen sich die Beschäftigten dafür ein, dass sie endlich nach den Tarifverträgen des Einzelhandels bezahlt werden.

„Morgen erscheint das neue FIFA-Spiel des Spieleherstellers Electronic Arts. Dies ist seit längerem angekündigt und Amazon garantiert eine Lieferung am Erscheinungstermin. Diese Zusage ist auf dem Rücken der Beschäftigten gemacht worden. Gleichzeitig wird diesen der Tarifvertrag vorenthalten. Diesen Widerspruch wollen wir in Frage stellen. So wie viele Spielerinnen und Spieler auf die Auslieferung des neuen FIFA-Spiels warten, warten die Beschäftigten auf faire Löhne und gute Arbeitsbedingungen“, so die Landesbezirksfachbereichsleiterin für den Handel bei ver.di in NRW, Silke Zimmer.

„Die Beschäftigten streiken für faire Regeln an ihrem Arbeitsplatz. Ein Tarifvertrag ist ein Regelwerk für die Arbeitswelt und ohne ein gutes Regelwerk funktioniert kein Fußballspiel und auch keine gute Arbeit“, so Zimmer weiter.