Pressemitteilungen

Terminhinweis: 4. OGS-Konferenz in NRW – Beschäftigte diskutieren …

Fachbereiche 3+7

Terminhinweis: 4. OGS-Konferenz in NRW – Beschäftigte diskutieren mit der Landespolitik

19.09.2019

Am 21. September 2019 erhalten Beschäftigte im offenen Ganztag an Schulen die Möglichkeit, im Rahmen der 4. OGS-Konferenz der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) im Landesbezirk Düsseldorf, mit der Landespolitik über ihre Arbeitsbedingungen zu diskutieren und den Gästen aus der Politik einen Einblick in ihre Arbeitswelt zu geben.

„Die Expertinnen und Experten sind die Beschäftigten! Deshalb ist es uns ein großes Anliegen, Beschäftigte und Politik an einen Tisch zu bringen“, erklärt Serdar Agit Boztemur, Gewerkschaftssekretär im ver.di-Landesbezirk NRW. „Schlechte Arbeitsbedingungen führen zu schlechten Lernbedingungen für unsere Kinder. Deshalb sehen wir gleich zwei wichtige Themen, für die es sich zu kämpfen lohnt. Der Austausch mit der Politik ist ein wichtiger Schritt, um die öffentliche Wahrnehmung für den Offenen Ganztag und die Sorgen der Beschäftigten zu stärken.“

An der Podiumsdiskussion nehmen Jens Kamieth (MdL, CDU), Alexander Brockmeier (MdL, FDP) und Karin Schmitt-Promny (Die Grünen, ehemalige MdL und Mitglied der Bildungskommission des Landesverbandes) teil. Mit den Vertreterinnen und Vertretern der Landespolitik darf offen über Fragen wie Fachkräfte-Qualifikation, Gruppengröße, Standards oder Fachkraft-Kind-Schlüssel diskutiert werden. Außerdem wird Sebastian Sedlmayr als Vertreter von UNICEF ein Grußwort halten. Marion Perlich wird für Kinderrechte NRW über Kinderrechte an Schulen referieren. Redebeiträge kommen außerdem von Marion Binder aus dem Bundesministerium für Familie, Senioren Frauen und Jugend (Ressortleiterin Ganztagsschulbetreuung für Grundschulkinder) sowie Frau Dr. Petra Strähle (Mercator Stiftung, Expertenkommission OGS Bund).

„Wir fordern gesetzliche Mindeststandards für den Offenen Ganztag! Aktuell beruht die Rechtsgrundlage der Betreuung lediglich auf Ministerialerlassen. Wir brauchen aber einen gesetzlichen Rahmen, der die unübersichtliche Situation aufbricht und die Finanzierung der OGSen sicherstellt.“

Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind ebenso herzlich eingeladen an der Konferenz teilzunehmen, wie interessierte Beschäftigte und Bürgerinnen und Bürger.

Termin:

21. September 2019, 10:30 Uhr – 15:00 Uhr, im Landesbezirk in der Karlstr. 123-127, 40210 Düsseldorf

Informationen auf unserer Homepage:

https://gesundheit-soziales-nrw.verdi.de/themen/nachrichten/++co++e5c6db04-b848-11e9-a6a4-001a4a160100

Für weitere Informationen:

Serdar Agit Boztemur: 0151 10568535

Serdar.boztemur@verdi.de

(Gewerkschaftssekretär im Landesbezirk)

Pressekontakt

Lisa Isabell Wiese Pressesprecherin
ver.di NRW
Telefon 0211.61 824-110
Fax 0211.61 824-460
Mobil 0160 90406939
lisa-isabell.wiese@verdi.de
pressestelle.nrw@verdi.de
Postanschrift
Karlstraße 123-127
40210 Düsseldorf