Pressemitteilungen

Mark-E AG und ENERVIE Vernetzt GmbH im unbefristeten Streik

Mark-E AG und ENERVIE Vernetzt GmbH im unbefristeten Streik

10.07.2018

 

Seit dem frühen Morgen sind die Beschäftigten der Mark-E AG und der ENERVIE Vernetzt GmbH in den unbefristeten Streik getreten.

Nach der Frühschicht der Kraftwerke blieben auch die Beschäftigten der Hauptverwaltung vor den Toren des Unternehmens. Mit ihrem Streik wollen sie erreichen, dass sie nach 2013 endlich wieder eine tabellenwirksame Entgelterhöhung erhalten. Vorstand und Geschäftsführung haben bisher lediglich eine Einmalzahlung für die Jahre 2018 und 2019 in Höhe von 1000 € angeboten.

„Die Beschäftigten haben sich mit einem klaren Votum von 87,3 % für den Streik entschieden, bei einer Wahlbeteiligung von 94 %. Sie fordern 6% mehr Lohn auf Grundlage ihrer Tabellenvergütung“, so Jörg Koburg, Verhandlungsführer.

Die Mark-E AG hat nach guten Geschäftsergebnissen rückwirkend für 2017 den Aktionären eine Dividende im Gesamtvolumen von 8 Millionen € gezahlt. Dies ärgert die Beschäftigten umso mehr, als dass sie die Lasten der Sanierung seit 2015 am meisten zu spüren bekamen.