Pressemitteilungen

Volle Regale, leere Geldbeutel - Beschäftigte im Groß- und Außenhandel …

Vor der zweiten Verhandlungsrunde:

Volle Regale, leere Geldbeutel - Beschäftigte im Groß- und Außenhandel erwarten ein erstes Angebot

21.05.2021

Die Tarifverhandlungen im nordrhein-westfälischen Groß- und Außenhandel gehen morgen (Mittwoch, 26.05.) ab 10:00 Uhr in Düsseldorf in die zweite Runde. ver.di erwartet ein erstes Angebot für die rund 336.000 Beschäftigten, nachdem der Verhandlungsauftakt ohne eigenes Arbeitgeberangebot beendet wurde. „Die erste Verhandlungsrunde ohne Arbeitgeberangebot war sehr enttäuschend für die Beschäftigten. Sie leisten unermüdlich ihren Beitrag dazu, die Regale im Einzelhandel zu füllen, die Baustellen mit Material zu beliefern, den Apotheken Medikamente zur Verfügung zu stellen und Impfstoffe auszuliefern. Ihre klare Erwartung war deshalb, dass dem Klatschen auf den Balkonen Taten folgen und die Tarifrunde mit einem fairen Angebot beginnt“, erklärte ver.di-Verhandlungsführerin Silke Zimmer.

Eine deutliche Antwort hatten bereits landesweit Streikende aus mehr als 20 Betrieben des Groß-und Außenhandel bei ersten Warnstreiks gegeben. ver.di fordert für den Groß- und Außenhandel 4,5 Prozent plus 45 Euro mehr Lohn, Gehalt und Ausbildungsvergütung bei einer Laufzeit von 12 Monaten.  Außerdem fordert ver.di von den Arbeitgebern die gemeinsame Beantragung der Allgemeinverbindlichkeit der Tarifverträge.

„Trotz der Krise hat der Groß- und Außenhandel deutliche Umsatzsteigerungen erwirtschaftet. Dem sollten die Arbeitgeber in der zweiten Verhandlungsrunde endlich Rechnung tragen. Die Menschen erwarten zu recht eine echte Anerkennung durch höhere Löhne. Es zeugt nicht von Wertschätzung gar kein Angebot vorzulegen. Der Ball liegt nun in der Hälfte der Arbeitgeber“, so Zimmer abschließend. 

Verhandlungsort: Radisson Blu Scandinavia Hotel, Karl-Arnold-Platz 5 in 40474 Düsseldorf

Kontakt: Daniela Arndt, Gewerkschaftssekretärin im Landesfachbereich Handel - 0151 57117537

Pressekontakt

Lisa Isabell Wiese Pressesprecherin
ver.di Landesbezirk NRW
0211.61 824-110 lisa-isabell.wiese@verdi.de
pressestelle.nrw@verdi.de