Pressemitteilungen

Verhandlungen werden in zweiter Runde fortgesetzt

Tarifrunde Groß- und Außenhandel NRW

Verhandlungen werden in zweiter Runde fortgesetzt

17.05.2013

Die Tarifverhandlungen für die 252.000 Beschäftigte (sowie 49.000 Minijobber) im nordrhein-westfälischen Groß- und Außenhandel gehen am kommenden Dienstag (21. Mai) in die zweite Runde. In der ersten Verhandlungsrunde gab es noch keine Annäherung der Tarifvertragsparteien. ver.di Verhandlungsführerin Silke Zimmer: „Es ist an der Zeit, dass die Arbeitgeber ein Angebot abgeben, mit dem wir zügig zu einem Abschluss kommen können.“

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) fordert 6,5 Prozent mehr Lohn und Gehalt, mindestens aber 140 Euro im Monat. Die Ausbildungsvergütungen sollen um 6,5 Prozent steigen. Der Tarifvertrag soll eine Laufzeit von 12 Monaten haben.