Landesbezirk Nordrhein-Westfalen

3. März: Internationaler Tag des freien Sonntags

Jubiläumsfeier in Essen:

3. März: Internationaler Tag des freien Sonntags

Vor 1.700 Jahren, am 3. März 321 n. Chr verfügte Konstantin der Große per Edikt den historisch ersten staatlichen‘ Schutz des arbeitsfreien Sonntags. Heute ist die Sonntagsruhe in unserem Grundgesetz verankert. Der Sonntag ist kein Tag zum Shoppen und Schuften. Er gehört der Familie, dem Glauben, der Kultur, dem Sport, der Geselligkeit und der Erholung. Und das soll auch so bleiben!

Livestream: https://allianz-fuer-den-freien-sonntag.de/jubilaeum/
Mittwoch, 3. März 2021, 11:00- 13:00 Uhr. Teilnahme kostenlos.

Das Recht der Menschen auf Ruhezeit darf nicht dem Gewinnstreben von Unternehmen geopfert werden!

Stefanie Nutzenberger, ver.di-Bundesvorstandsmitglied

Programm

Kurzfilm zum Jubiläum, Begrüßung

“Endlich frei! Lob des Sonntags“ - Prof. Dr. Heribert Prantl, ehem. Mitglied der Chefredaktion der Süddeutschen Zeitung
zwischendurch Videobotschaften

„Unser gutes Recht! Wie wir den freien Sonntag juristisch verteidigen.“ - RA Dr. Friedrich Kühn, Fachanwalt für Arbeitsrecht 12:30 Videobotschaften

Ausblick: „Den Ruhetag bewahren – auch in der Krise!“
Stefanie Nutzenberger, Mitglied im Bundesvorstand Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di)
Stefan Eirich, Bundespräses der Katholischen Arbeitnehmerbewegung Deutschlands (KAB)
Gudrun Nolte, Vorsitzende des Evangelischen Verbandes Kirche-Wirtschaft-Arbeitswelt (KWA)

Sonntag ver.di Sonntag