ArbeiterInnen

Motto:“ Erst der Mensch – dann die Märkte„ Oder: „Thessaloniki …

Eindrücke zu den Internationalen ArbeiterInnentagen vom 19. - 21. Mai 2014 in Linz

Motto:“ Erst der Mensch – dann die Märkte„ Oder: „Thessaloniki kann überall sein„

Internationale ArbeiterInnenkonferenz ver.di Internationale ArbeiterInnenkonferenz

Über 140 KollegenInnen aus Österreich, Frankreich, Deutschland und Griechenland trafen sich in den Räumen der Arbeiterkammer Linz.

Nach einer verspäteten Ankunft in Linz und dem Einchecken im Hotel, brauchten die KollegInnen nur um die Ecke in das Haus der Arbeiterkammer zu gehen. Dort wurden die Kolleginnen und Kollegen zu Beginn der Veranstaltung vom Vorsitzenden des Österreichischen Gewerkschaftsbundes, Dr. Johann Kalliauer und unserem ver.di–Bundesarbeitersekretär, Ralf Nix, begrüßt. Mit einem Büfett endete der erste Tag.

Am zweiten Tag begrüßte Ralf Nix die anwesenden KollegenInnen und gab noch einige Hinweise über den Verlauf der Tagung.

Mein persönlicher Höhepunkt war das Referat des griechischen Kollegen Georg Papakonstanitnou. Er schilderte die soziale Situation der griechischen Bevölkerung und die negative Rolle der Troika auf die griechische Regierung .Des Weiteren schilderte er die dünnen Pflänzchen der Solidarität innerhalb der griechischen Bevölkerung. Besonders hob er die Abstimmung der Bevölkerung von Thessaloniki hervor, die sich mit 90 % gegen die Privatisierung der Wasserversorgung ausgesprochen hatte.

Dass die geschilderte Situation kein Märchen war, untermauerte der Leiter der Wirtschaftsabteilung beim ver.di-Bundesvorstand, Dr. Dierk Hirschel. Er erläuterte die Gründe der Krise in Europa, warum Griechenland ein Versuchsobjekt der Troika ist und welche Alternativen die Gewerkschaft ver.di zur Lösung der Krise sieht.

In der anschließenden Diskussion, an der die VertreterInnen der einzelnen Gewerkschaften teilnahmen, wurde die Anforderungen der Gewerkschaften an die Europapolitik formuliert.

Auf Einladung der Österreichischen Gewerkschaften konnten die KollegenInnen noch zwei Betriebe besichtigen. Mit einem gemeinsamen gemütlichen Essen endete der Tag.

Zum Abschluss der ArbeiterInnentage referierte der Spitzenkandidat der SPÖ über deren Europapolitik.

Mit der Resolution der Internationalen ArbeiterInnentage 2014 endete die Veranstaltung.

Die TeilnehmerInnen freuen sich auf die nächsten Internationalen ArbeiterInnentage 2016.

Heinz-Günter Fieseler, Mitglied LandesarbeiterInnen-Ausschuss NRW