Pressemitteilungen

Nach Streik bei Jeff Bezos-Preisverleihung gehen die Arbeitsniederlegungen …

Nach Streik bei Jeff Bezos-Preisverleihung gehen die Arbeitsniederlegungen weiter

03.05.2018

 

Nachdem in der vergangenen Woche gegen die Verleihung des Axel-Springer-Preises an den Amazon-Besitzer Jeff Bezos protestiert worden ist, ruft ver.di die Beschäftigten bei Amazon in den NRW-Standorten Werne und Rheinberg auch am heutigen Donnerstag (03. Mai) wieder zum Arbeitskampf auf.

„Der Protest in Berlin in der vergangenen Woche hat den Kolleginnen und Kollegen gezeigt, wie hoch auch nach fünf Jahren Tarifkampf noch die Aufmerksamkeit für ihr Anliegen ist. Sie sorgen weiter mit kreativem Protest dafür, dass Druck auf den Online-Riesen ausgeübt wird, endlich die Tarifverträge des Einzelhandels anzuerkennen.“ so die Landesfachbereichsleiterin für den Handel in NRW, Silke Zimmer.

„Diesen Druck können wir auch dadurch erhöhen, dass wir am heutigen polnischen Nationalfeiertag streiken und damit unterbinden, dass Amazon die Wirkung des Streiks durch Umleitung der Warenflüsse über polnische Lager vermindern kann.“ so Zimmer weiter.