Pressemitteilungen

ver.di-Landesbezirk ruft zu Protest gegen AfD-Parteitag in Köln …

ver.di-Landesbezirk ruft zu Protest gegen AfD-Parteitag in Köln auf

Respekt, Solidarität und soziale Gerechtigkeit gegen Ausgrenzung, Nationalismus und soziale Kälte 12.04.2017

Die Vereinte Dienstleitungsgewerkschaft (ver.di) in Nordrhein-Westfalen ruft anlässlich des AfD Parteitags im Maritim Hotel Köln am 22. April gemeinsam mit dem DGB in Nordrhein-Westfalen zur Demonstration für unsere demokratischen und sozialen Grundwerte auf. 

ver.di-Landesleiterin Gabriele Schmidt: „Die AfD befeuert Vorurteile und schürt Ängste. Sie strebt weiteren Sozialabbau und Steuererleichterungen für Reiche an. Dabei duldet die selbsternannte Alternative rassistische Aussagen in ihren Reihen und setzt mit Ausgrenzung und Nationalismus auf falsche Konzepte. Deshalb ist sie für Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter keine Alternative“. 

Andre auf der Heiden, ehrenamtlicher Vorsitzender des ver.di-Landesbezirksvorstands: „Die AfD ist eine Gefahr für den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Ihr Handeln und ihr Parteiprogramm widersprechen unseren demokratischen und sozialen gewerkschaftlichen Grundwerten. Lasst uns gemeinsam an den friedlichen Protesten und Aktionen am 22. April in Köln teilnehmen und unsere Haltung demonstrieren: Unsere Alternative heißt Respekt und Solidarität“. 

Ablaufplanung am 22. April in Köln: 

11:00 Uhr Kundgebung auf den Heumarkt

13:00 Uhr Demonstration durch die Kölner Innenstadt

15:00 Uhr Abschlusskundgebung auf dem Heumarkt 

Aktuellen Informationen zum Protesttag unter:

www.Koeln-Bonn.DGB.de